Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bogensport Leisnig. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Info: Antworten in diesem Thema: 5 » Der letzte Beitrag (16. Oktober 2013, 10:00) ist von Tilo Franz.

Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. September 2013, 20:50

Fotostory vom King off Forest 3D-Jagd am Störmthaler See

08.September 2013

King off Forest am Störmthaler See

Teilnehmer aus unserem Verein:

 Olaf mit Nick, Sabine, Nathalie, Mandy und Tilo.

 Der Veranstalter hatte einen Parcours mit 19 Stationen + 3 Sonderzielen aufgebaut.

Heute zum Sonntag waren leider nur 30 Schützen zu Gast.

Die Strecke war diesmal für uns überwiegend mit kleineren und somit näheren Tieren gestellt.

Von einem zum anderen Tier war die Strecke mit Wegen gut zu durchlaufen und mit Stufen in den wenigen Hängen günstig.

Sehr positiv: - der gesamte Parcours ist mit roten Pfeilen für eindeutige Führung super markiert.

Hier benötigt man kleine Landschaftskarte in der Mappe.

Die Parcourslänge schätzte ich auf etwas über 2km.

Zum Wetter:  - früh recht kühl und zum Mittagessen mal kurz ganz wenig Nieselregen

am Nachmittag gefühlte 25´C,  ab und an herrliche Sonne bis rein in den Wald.

Für Verpflegung war am Sammelplatz gesorgt.

Gewertet wurde die erste Runde mit max. 3 Pfeilen nach Skandinavische Wertung 15/12, 10/7, 5,2.

Die zweite Runde nach Hunterwertung (Einpfeilrunde) und auch nur die Killzone 15 oder 0.

Für diejenigen die nicht mit waren, hier die Fotostory sowie für die Schützen die dabei waren,

 und noch einmal den Tag am Störmthaler See Revue passieren lassen wollen.  



Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. September 2013, 20:51

der Stand für die Anmelderei

unser erstes Ziel waren heute die zwei Erdmännchen

die wurden richtig gut getroffen

Sabine schießt jetzt auf den Fasan von einer kleinen Plattform aus

aber trifft mit viel Glück ins Bein

 

Mandy ist beim herrlichen Vogelschuß gegen die Sonne mit einem Fluflu-Pfeil als Erste dran

trotz schwierigen Schuß bei leichtem Wind treffen wir

jetzt das einzige große Tier heute, das Bison auf etwa 50m

alle Gruppenteilnehmer treffen, nur nicht beim ersten Pfeil

durch ein fehlendes Fenster hindurch in eine Halle, wurde auf mit Fackeln beleuchtet Ratten geschossen

keiner von uns schießt auf die beißende Ratte

Ogi schießt als erster auf den kleinen sitzenden Hasen

Sockeltreffer zählen ja nicht, deshalb mußte von einigen Schützen nachgeschossen werden

Jürgen schießt auf den Waschbären

auch hier gibt es einen Sockel der keine Wertungspunkte einbringt

 

ein Wildschwein vor einem kleinen Erdhügel

entlang dieser Schnur durfte nur vor und nicht zurück gegangen und eine Schußposition gesucht werden,

hier gab es keinen festen Abschußpflock und die Kinder mussten auch von hier aus schießen

rettet die Ganz und schießt auf den Fuchs

 

wer die Ente trifft, bekommt Minuspunkte

Sonderziel Pendel und Sabine beginnt, man kann solange seine 3 Pfeile nutzen bevor es still steht

 

gleich noch ein Sonderziel - die Dartscheibe auf etwa 20m

nur nach vorheriger Zahl-Ansage gilt hier der Treffer - 3 Versuche hatte man auf das sehr weit gestellte Ziel

ein stehender kleiner Hirsch auf geschätzten 35m

Jürgen beginnt

leider schon die Pfeile gezogen bevor ich fotografieren konnte

ein liegendes Wildschwein auf etwa 20m durch Gestrüpp hindurch

geknipst als Sabine schon ihren Treffer gezogen hatte, zum Glück war schon die Wertung geschrieben


Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. September 2013, 20:53

Jürgen bejagt den Luchs

auch Sabine versucht sich an den Birken vorbei

Mandy verschont dieses Ziel

gleich noch parallel und vom Hochsitz aus den baumelnden Schießsack am Baum ganz dahinten etwa 45m?

ich fange an, treffe aber leider nicht

Jürgen trifft beim 3 Pfeil

Ogi macht es nach

Mandy schießt an den Baum und die anderen beiden Pfeile etwas zu kurz

Sabine versucht sich ebenfalls, trifft aber leider auch nicht

Ogi und Jürgen dürfen Ihren Pfeil aus dem Schießsack ziehen  - mein Respekt

sehr weit weg und scheinbar nicht machbar eine kleiner Kauz auf einem Holzpflock

Mandy, Bine und Jürgen treffen und jubeln vor Glück


Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. September 2013, 20:55

eine Spinne steil bergab zu schießen, keine 5m

trotzdem von jedem von uns nicht gleich getroffen, doch zu schwierig?

2 Hasen die schon einiges abbekommen hatten

und von hier oben waren die Häschen zu schießen

der Kranich wieder bergab und für das schlanke Tier nicht gerade leicht

trotzdem haben wir getroffen

der Bär und zweit größte Tier heute, konnte im Knien oder weiter hinten im Stehen geschossen werden

Sabine macht es der Mandy nach und Kniet sich dazu hin

ich habe lieber im Stehen geschossen, weil die Hose schon am Hochsitz nicht mehr mit machen wollte

von uns allen getroffen

unser letztes Ziel im ersten Durchgang war der andere kleine Waschbär

welcher z.B. im sitzen vom Ast aus zu schießen war

Bine macht es auch so

wieder zunächst paar Sockeltreffer ohne Punkte

hier ein Foto unsere Wertungen

Jetzt folgt die Hunter-Runde, hiervon gibt es jetzt nur noch die spektakuläre und tolle Bilder

mein Pfeil steckt schon als Sabine ihr Pfeil gerade auf den Vogel zu rauscht

ebenso fliegt hier gerade Ogi sein Pfeil ins Tier

hier nähert sich gerade Jürgen sein FluFlu aber trifft leider nicht

hier musste ich Mandy ihren Kopfschuss am Fuchs knipsen - ein Deja-vu vom Osterturnier? - sah damals genau so aus

am Luchs die vielen Kill und X-Kill-Treffer

das heute noch Köpfe rollen, konnte heute morgen noch keiner ahnen :)

Nathalie, Nick und Olaf auf der Gegenseite hatten uns zum Schluß fast ein mit Ihrer Gruppe

diese schönen Pokale sollte es gleich für die Besten geben



Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. September 2013, 20:56

Nathalie holt bei den Kindern mit respektvollen 217 Ringen der ersten Runde Platz 1 vor Nick mit einem schönen zweiten Platz

Jürgen aus unserer Gruppe wird mit 270 Ringen Erster bei den Großen



Leider gab es für die Frauen keine separate Extra-Wertung, obwohl noch ein Satz Pokale übrig waren - schade



der "King off Forest" hat 10 Kills bei der Hunter-Runde nach einem Stechen geschafft

- Respekt und Beifall von allen

 

Wir sagen Danke dem Veranstalter Elbland-Motoren. Ein schönes kleines aber feines Turnier.

Großen Dank an die Organisatoren, Parcours-Steller und das Verpflegungsteam.

 Das Essen war wie nach dem Osterturnier gleich bemängelt, diesmal mit einer Soljanka

 sehr lecker aber leider auch nicht gerade Abwechslungsreich, da es zum Mittag keine Alternative als noch mal belegtes Brötchen gab.

Auch war erneut vor der Siegerehrung nichts mehr Warmes zu bekommen - wirklich richtig Schade.

Die Getränkepreise waren unserer Meinung nach etwas zu kommerziell, verglichen mit allen anderen unserer besuchten Turniere.

Bitte liebe Elmo-Leute schaut Euch das mal bei z.B. den Dieskauern oder in Teuchern, Radeberg, Seifersdorf und weiteren in Sachsen ab.

Dann kommen bestimmt auch viel mehr Teilnehmer - denken wir.

Danke



Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Tilo Franz

Jagd-Bogen-Schütze

Beiträge: 720

Bogenzuggewicht: 50

Bogen: Hard Hunter

Bogenklasse: Jagdbogen(JB)

Turnierteilnahmen: 38

Aktivitätspunkte: 61918

Danksagungen: 1980 / 326

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 10:00

Platzierungen der Leisniger Schützen

U14:
Nathalie Platz 1
Nick Platz 2

Erwachsene:
Tilo Platz 14
Sabine Platz 20
Mandy Platz 23
Olaf Platz 25

Bei den Erwachsenen wurden Frauen und Männer in allen Bogenklassen zusammen und gemeinsam ohne Faktor gewertet

Ergebnissliste im Anhang
»Tilo Franz« hat folgende Datei angehängt:


Die Zeit kann man messen, aber sie bleibt immer unberechenbar!



Social Bookmarks